Startseite » Bestseller » Fitnessbike

Fitnessbike Test

Fitnessbike (Fahrradergometer / Heimtrainer Fahrrad) – Bis zur Einführung der sogenannten Crosstrainer galten Fahrradergometer als typisches Fitnessgerät für den Heimbereich. Das umgangssprachliche Trimm-Dich-Rad vereint dabei die Vorteile eines klassischen Fahrrads mit der stationären Nutzung innerhalb der eigenen vier Wände. Sobald man entschieden hat, zuhause etwas für die eigene Gesundheit mit etwas Sport gut zu tun, stellt sich die Frage, welches Fitnessgerät sich am besten dafür eignet (Fitnessgeräte für zuhause).

Das Fahrradergometer ist für das eigene Heim sehr beliebt, da man es ganz einfach verschieben kann und gegebenenfalls vor den Fernseher schnell schieben kann. So ein Fahrradergometer eignet sich besonders für die Kondition und strafft dazu die Beine.

Bestseller Nr.1
Ultrasport F-Bike Advanced Heimtrainer, Faltbares Fitnessbike Mit Gelsattel, Flaschenhalter Und Trinkflasche
Ultrasport F-Bike Advanced Heimtrainer, Faltbares Fitnessbike Mit Gelsattel, Flaschenhalter Und Trinkflasche
  • Passend für Ultrasport F-Bike und Racer 600
  • Universell einsetzbarer Fahrradsattel-Bezug - Hochwertiges, flexibles Nylongewebe
  • Deutlich verbesserter Sitzkomfort für übliche Heimtrainer
  • Über 10 mm Gel-Sitzflächenpolsterung, Sattelanpassung durch Kordelzug
  • Maximale Sattelgröße: Länge ca. 27 cm x Breite 24 cm
Bestseller Nr.2
Christopeit Ergometer ET 6, Silber/Schwarz/Rot, 9107
Christopeit Ergometer ET 6, Silber/Schwarz/Rot, 9107
  • Motor und computergesteuerte Widerstandeinstellung
  • Ca. 12Kg Schwungmasse
  • Blau / Grün Back Light LCD Display
  • Handpulsmessung
  • Sattel und Lenker neigungsverstellbar
Bestseller Nr.4
Sportstech Ergometer ESX500 mit Smartphone App Steuerung und Google Street View Lauf, 5,5 Zoll Display, 12KG Schwungmasse, Pulsgurt inklusive, Fitness Bike Heimtrainer mit Riemenantrieb …
Sportstech Ergometer ESX500 mit Smartphone App Steuerung und Google Street View Lauf, 5,5 Zoll Display, 12KG Schwungmasse, Pulsgurt inklusive, Fitness Bike Heimtrainer mit Riemenantrieb …
  • TECHNIK: Eine 12 KG Schwungmasse mit wartungsarmen Riemenantriebssystem bietet eine optimale Kraftübertragung. Ein 3-teiliges Tretlager mit hochwertigem geschlossenem Kugellager sorgt für Langlebigkeit. Das motorgesteuerte Magnetbremssystem und die 16 computergesteuerten Widerstandsstufen ermöglichen ein optimales Hometraining und trainieren der Hauptmuskelgruppen.
  • SMART: Die App-kompatible Konsole bietet durch die Fitnessapp mit integrierter Google Maps Funktion ein Training mit Street View Ansicht. Die praktische Tablethalterung sorgt dafür, dass Sie Ihr Smartphone/Tablet vor Ihnen bequem immer im Blick haben. Zudem ist die Konsole e-Health-kompatibel.
  • EXTRAS: Gratis Pulsgurt inklusive! Wählen Sie über die hochwertige Multifunktionskonsole mit digitaler 5.5 Anzeige und USB-Anschluss eins von 4 Benutzerprofilen. Trainieren Sie mit dem Pulsgurt oder auch mit dem integrierten Pulsmesser am Lenker. Lenker und Sattel sind in der Höhe verstellbar
  • TRAININGSVIELFALT: Trainieren Sie mit einem der 12 vorinstallierten Trainingsprogrammen. ZB. im manuellen Modus, Watttraining oder 4x HRC-Funktion für herzfrequenzbasiertes Training. Damit verbessern Sie nicht nur Ihre Ausdauer, sondern gleichzeitig auch Ihre Koordination.
  • PRAKTISCHES: Die Transportrollen lassen den Hometrainer kinderleicht verschieben. Die rutschfesten Pedale sind mit einem Gurtband einstellbar. Aufbaumaße: 964x522x1321mm. Max. Benutzergewicht: 120 KG, Gerätegewicht: ca. 30 KG.
Bestseller Nr.5
Christopeit Heimtrainer Ergometer AL 2
Christopeit Heimtrainer Ergometer AL 2
  • 24-stufige Motor- und computergesteurte Widerstandseinstellung
  • ca. 9 kg Schwungmasse
  • 6 vorgegebene Trainingsprogramme
  • 1 Körperfettprogramm
  • geeignet bis zu einem Körpergewicht von max. 150 kg
Bestseller Nr.6
SportPlus Beintrainer inkl. Trainingscomputer, hochwertiges & leises Magnetbremssystem, 8 Widerstandsstufen, Mini Heimtrainer für Senioren, Beintrainer für zuhause und Büro, Sicherheit geprüft
SportPlus Beintrainer inkl. Trainingscomputer, hochwertiges & leises Magnetbremssystem, 8 Widerstandsstufen, Mini Heimtrainer für Senioren, Beintrainer für zuhause und Büro, Sicherheit geprüft
  • WIDERSTAND: Der Widerstand des Mini Heimtrainer wird durch ein wartungsfreies und leises Magnetbremssystem erzeugt und ist 8-fach manuell verstellbar
  • TRAINING: Der Pedaltrainer ist sehr kompakt und kann auf engstem Raum genutzt werden. Daher ist der Beintrainer sehr gut für Büros und das Fitnesstraining zuhause geeignet. Ideal auch für Senioren
  • DISPLAY: Anzeige von Trainingszeit, Geschwindigkeit, zurückgelegte Strecke, Kalorienverbrauch, zurückgelegte Gesamtstrecke / Display inkl. Verlängerungskabel und Tischaufsteller
  • DETAILS: Maße ca. 64,5x43x35 cm (LxBxH); Benutzergewicht bis 110 kg; Gesamtgewicht ca. 8,5kg; rutschfeste Pedale mit verstellbaren Schlaufen
  • QUALITÄT: Die Sicherheit des Mini Heimtrainer ist geprüft nach DIN EN ISO 20957-1/DIN EN957-5, H.C (Hausgebrauch); Minibike Heimtrainer SP-HT-0001
Bestseller Nr.7
skandika Foldaway X-1000 Fitnessbike Heimtrainer x-bike F-Bike klappbar mit Handpuls-Sensoren, 8-stufiger Magnetwiderstand, LCD Display
skandika Foldaway X-1000 Fitnessbike Heimtrainer x-bike F-Bike klappbar mit Handpuls-Sensoren, 8-stufiger Magnetwiderstand, LCD Display
  • breiter gepolsterter Sattel, Rückenlehne und zusätzliche Tablet Halterung sorgen für ein besonders komfortables Workout
  • Trainingsgerät für ein schonendes Fitnesstraining zur Konditionsverbesserung und Fettverbrennung
  • Multifunktionscomputer mit allen relevanten Daten wie Zeit, Kalorienverbrauch, Geschwindigkeit, Distanz und Bluetooth zur Überwachung des Trainings
  • 8 manuell einstellbare Widerstandsstufen für alle Trainingslevel und rutschfeste Trittflächen
  • praktischer Klappmechanismus und Transportrollen ermöglichen ein einfaches und platzsparendes Verstauen

Aufbau und Wirkungsweise

Das Grundgerüst des Fahrradergometers bildet ein stehendes Gehäuse, welches ein Schwungrad beinhaltet. Dieses Schwungrad wird mittels angebrachter Pedale entsprechend angetrieben. Der Trittwiderstand lässt sich dabei in verschiedenen Stufen einstellen wodurch sowohl leichtes Fahrradrollen als auch anstrengendes Bergauffahren simuliert wird. Oberhalb des Gehäuses befindet sich der Sattel sowie die Lenker, welche entgegen normaler Fahrräder keine Richtungsfunktion besitzen und lediglich als Haltegriffe fungieren.

Die Form orientiert sich dabei an den Griffen eines Rennrads, sprich geschwungener Handgriffe und nicht dem klassischen geraden Lenker bei einem Tourenrad. Im Regelfall befindet sich zwischen den Lenkern der Bordcomputer worüber diverse Daten wie etwa zurückgelegte Kilometer oder verbrauchte Kalorien angezeigt werden. Die verbrauchten Kalorien werden anhand einer Pulsmessung, entweder direkt in den Griffen integriert oder per Clip-Messung am Ohr, errechnet und lassen sich zwischenspeichern. Neue Geräte bieten weiterhin die Möglichkeit der Einstellung des Trittgrads, bei älteren erfolgt die Justierung per Handrad direkt am Schwungrad.

Neben den klassischen Modellen werden auch sogenannte Spin-Bikes angeboten. Der größte Unterschied zu den vorgenannten Fahrradergometern besteht in der Größe und dem Gewicht des Schwungrads. Dadurch wird wesentlich mehr Kraft für den Antrieb benötigt als bei dem Heimtrainer Fahrrad, allerdings ist bei dieser Version die Möglichkeit einer Gelenkschädigung entsprechend höher anzusehen.

Ultrasport Heimtrainer F-Bike mit Handpuls-Sensoren

Ultrasport Heimtrainer F-Bike mit Handpuls-Sensoren

Heimtrainer F-Bike

Die Kauf – Kriterien

Wie bei allen heimischen Fitnessgeräten sollte vor allem die Verarbeitungsqualität stimmen. Dies lässt sich normalerweise relativ gut anhand der angegebenen Maximalbelastung erkennen, da das höchste zulässige Gewicht von den Prüfer des TÜV angegeben wird und nicht etwa von den Herstellern selbst. Weiterhin sollte das Gerät fest auf dem Boden stehen, damit selbst ein kräftiges Treten der Pedale nicht zu einem tatsächlichen Vortrieb des Ergometers führt. Idealerweise sollte sowohl die Sitzposition als auch die Position des Lenkers mit seinen Haltegriffen stufenlos einstellbar sein, damit der Fahrradergometer genau auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden kann. Ansonsten droht statt einer Steigerung der Fitness ehe reine Schädigung der Gelenke etwa im Hüft- oder Rückenbereich (Wichtige Tipps für den Kauf eines Fitnessgeräts).

Zur einfachen Handhabung und zur Nachvollziehung der eigenen Trainingsleistung sollte der Bordcomputer leicht zu bedienen sein, optimal wäre die Übermittlung der Daten auf den heimischen PC zwecks Erstellung eines eigenen Leistungsprofils. Jedoch bieten bereits viele Modelle eine Langzeitspeicherung der Trainingsdaten sowie entsprechender Auswertung an. Zu guter Letzt kann die Überlegung angestellt werden, wie intensiv das Gerät genutzt wird, da bereits relativ gut ausgestatte Räder einen guten Effekt erzielen, voll ausgerüstete Spin-Bikes dagegen eher für den täglichen und ausdauernden Nutzen angedacht sind. Zudem muss es nicht immer ein neues Fitnessgerät sein, man kann auch ein Gebrauchtes in Betracht ziehen – da sollte man aber sehr vorsichtig sein (Gebrauchte Fitnessgeräte kaufen – ja oder nein?)

Fazit – Fitnessbike

Sobald man zuhause etwas Sport machen möchte – kann ein Fitnessbike für Gelegenheit-Sportler die ideale Wahl sein um die eigne Kondition zu trainieren. Auch beim schlechten Wetter kann daher zuhause ganz spontan Fitness betrieben werden. Außerdem stärkt es die Beinmuskulatur und kräftigt das gesamten Herz-Kreislaufsystem.