Startseite » Testberichte » Blutdruckmessgerät im Test

Blutdruckmessgerät im Test Test

Die Auswahl an Blutdruckmessgeräten auf dem Markt ist groß und unübersichtlich. Daher werden Ihnen hier drei unterschiedliche, jedoch allesamt sehr gute Blutdruckmessgeräte mit speziellen Funktionen vorgestellt, die eine Kaufüberlegung wert sind. Im Test stehen folgende Blutdruckmessgeräte: Sanitas SBM 21, Medisana MTP Oberarm-Blutdruckmessgerät und Beurer BM 58.

Die besten Blutdruckmessgeräte – die im Test gut bis sehr gut abgeschlossen haben, sind:

Medisana MTP Oberarm-Blutdruckmessgerät

Medisana MTP Oberarm-Blutdruckmessgerät

Testsieger

Sanitas SBM 21 Oberarm-Blutdruckmessgerät

Sanitas SBM 21 Oberarm-Blutdruckmessgerät

Preis-Leistung

Beurer BM 58 Oberarm-Blutdruckmessgerät

Beurer BM 58 Oberarm-Blutdruckmessgerät

Kauftipp

Blutdruckmessgerät Preis-Leistungssieger – Sanitas SBM 21

Das Sanitas SBM 21 Oberarm-Blutdruckmessgerät erkennt beim Messen Arrhythmien im Herzrhythmus und weist einen nach der Messung auf jene hin. Die Messungen selbst erfolgen voll automatisiert, sodass lediglich die Blutdruckmanschette umgelegt und die Starttaste betätigt werden muss.

Auch die Speicherung der Messwerte erfolgt automatisch, wenn Fehler während des Messens auftreten, werden diese nicht gespeichert. Die Anzahl der verfügbaren Speicherplätze beträgt 60, ebenfalls zu den Messwerten wird das Datum sowie die Uhrzeit abgespeichert. Der integrierte WHO-Indikator gibt an, wie sich der Blutdruck im Vergleich zu aktuellen WHO-Statistiken und gibt somit Informationen zum eigenen Gesundheitszustand.

Im Test erhält der Oberarm-Blutdruckmessgerät, Sanitas SBM 21 eine Wertung von 94 Prozent und ist damit unser Testsieger.

Blutdruckmessgerät Testsieger – Medisana MTP

Bei dem Medisana MTP Oberarm-Blutdruckmessgerät handelt es sich um ein präzises Blutdruckmessgerät, welches bis zu 99 Speicherplätze für Blutdruckwerte zweier Benutzer bietet. Aus den gespeicherten Daten können Durchschnittswerte ermittelt werden, welche einen guten Überblick über den Blutdruckverlauf bieten.

Das Gerät ist in fünf verschiedenen Farben erhältlich und kann entweder per Akku oder Netzteil betrieben werden. Auch liegt ein Aufbewahrungsbeutel dem Lieferumfang bei. Die Steuerung erfolgt simpel mit nur wenigen Tasten, sodass die Bedienung einfach und übersichtlich gestaltet ist.

Im Test hat der Oberarm-Blutdruckmessgerät – Medisana MTP eine Wertung von 92 Prozent erreicht und ist durch die gute Balance zwischen Preis und Leistung unser Preis-Leistungssieger.

Blutdruckmessgerät Tipp – Beurer BM 58

Das Beurer BM 58 Blutdruckmessgerät ist durch seine HealthManager Software ein modernes Blutdruckmessgerät, welches die gemessenen Werte per integrierten USB-Anschluss auf den Computer übertragen kann. Hierzu ist die kostenlose Software HealthManager vorhanden, welche vielerlei Funktionen zur Auswertung der gemessenen Werte bereithält. Der sehr große und auch mit einer Sehschwäche leicht zu entziffernde beleuchtete Touchscreen zeigt zur besseren Übersicht auch das Datum, die Zeit und natürlich die gemessenen Werte an.

Die Blutdruckmessung erfolgt nach Anlegen der Manschette am Oberarm automatisch, sowie die Speicherung der Messwerte zur besseren Übersicht. Des Weiteren werden Arrhythmien erkannt und angezeigt, was eine weitere wichtige Funktion dieses Geräts ist. Auch der Abgleich der ermittelten Werte mit den WHO-Richtlinien gibt einem eine genauere Übersicht über seinen Blutdruck, auch können Durchschnittwerte ausgerechnet und angezeigt werden.

Der Beurer BM 58 erreicht im Test eine Wertung von 91 Prozent und ist damit unter den 3 besten Blutdruckmessgeräte. Durch die modernen Funktionen ist dieser Blutdruckmessgerät unser Tipp für jeden Sportler und Fitnessstudio Besucher (Fitness Lage).

Fazit – Die 3 besten Blutdruckmessgeräte als Testbericht

Zur optimalen Überwachung des Blutdrucks und zur Auswertung der Messwerte ist besonders das Beurer BM Blutdruckmessgerät zu empfehlen, welches durch seine einfache Bedienbarkeit und seinem großen Display von Nutzern jeder Altersklasse bedient werden kann. Durch die Möglichkeit die Messdaten auf den PC zu exportieren ist es möglich eine lange Überwachung des gemessenen Blutdrucks durchzuführen, sowie über mögliche Arrhythmien in Kenntnis gesetzt zu werden.

Das Medisana MTP Blutdruckmessgerät bietet den Vorteil, separat die Messwerte zweier Personen auszuzeichnen und auszuwerten. Auch die Möglichkeit zur kabellosen Nutzung kann durchaus ein Kaufgrund sein, jedoch werden Arrhythmien nicht erkannt. Das Sanitas SBM 21 Blutdruckmessgerät erkennt Arrhythmien und bietet 60 Speicherplätze für Messwerte. Die allesamt genauen Blutdruckmessgeräte bieten unterschiedliche Funktionen, man selber muss hier entscheiden, welche diese Funktionen für einen selber relevant sind.